Navigation

Büro

Landsberg am Lech

Eichenstraße 1
86899 Landsberg am Lech

+49 (0) 1590 6475 567

info@split-marketing.com

Modernes Mediendesign deiner Firma – 4 Praxistipps

von | Sep 16, 2021 | Marketing

Modernes Mediendesign deiner Firma – 4 Praxistipps

Egal ob junges Unternehmen oder etablierter Mittelständler – sie alle müssen die Entscheidung treffen wie sie ihr Unternehmen visuell nach außen kommunizieren. In der CI (Corporate Identity) bzw. Brand Identity oder in dem Styleguide werden die entsprechenden Kommunikationsstile definiert.

So kann exakt festgelegt werden welche Schriftart(-en), Bildsprache und weitere Gestaltungselemente verwendet werden und welche vermieden werden sollten. Auf diese Weise ist eine konsistente Designsprache über alle Kanäle hinweg möglich – sowohl in den digitalen Medien als auch analog.

Mediendesign wird als untergeordneter Begriff zu Mediengestaltung verstanden. Mediendesigner müssen also sowohl als Designer in der medialen Kommunikation, als auch über künstlerische bzw. technische Kompetenzen verfügen.

Ein modernes und dynamisches Mediendesign deiner Firma erfordert vor allem vier Punkte, die im Folgenden genauer erläutert werden.  

Emotionales Design

Der Begriff wurde von Donald Arthur Norman geprägt, der auch das gleichnamige Buch veröffentlichte. 

Emotionales Design beschreibt im Kern, dass Emotionen eine entscheidende Rolle für die Fähigkeit des Menschen spielen, die Welt zu verstehen und Neues zu lernen. Studien belegen, dass Emotionen die Informationsverarbeitung und Entscheidungsfindung des Menschen stark beeinflussen.

Schaue dir dieses Bild an, schließe die Augen und beobachte, ob du innerlich eine Emotion verspürst. Ob man es möchte oder nicht, aber Bilder wie dieses (extra provokant dargestellt zur Veranschaulichung) verursachen Emotionen in uns Menschen unterbewusst – ohne dass wir dies kontrollieren können. 

 

Modernes Mediendesign - Emotionen

Ästhetisch ansprechende (Design-) Elemente erscheinen dem Nutzer aufgrund ihrer sinnlichen Anziehungskraft effektiver. Der Benutzer baut eher eine emotionale Verbindung zu dem Objekt auf, wenn es ihn gestalterisch anspricht.

Als wichtigen Punkt sollte man daher beachten, dass Mediendesign Emotionen erzeugen kann und sollte. Die Studien belegen, dass Umgebungen und Designs in denen wir uns wohlfühlen mehr Vertrauen erzeugen bei dem Endnutzer bzw. Kunden.

Design unter Berücksichtigung der Customer Experience

Die digitale Customer Experience sollte in dem Mediendesign deiner Firma nicht unterschätzt werden. In Zeiten von Amazon, Apple und Google sind es Konsumenten schlichtweg gewohnt erstklassige Designelemente zu nutzen und sehen es mittlerweile – gerade im Web- & E-Commerce Bereich – bereits als selbstverständlich, dass das Design modern, nutzerfreundlich und intuitiv gestaltet ist.

Ein schlecht erstelltes Webdesign, egal ob es für die Firmenwebsite oder den Online-Shop ist, wird die Konversionsrate in fast allen Fällen verringern und für weniger Vertrauensaufbau sorgen. 

Gutes Design bietet nutzerfreundliche Funktionalität

Design ist mehr als “nur” gutes Aussehen und Ästhetik. 

Ein guter Designer weiß, dass gutes Design auch gute Funktion bedeutet. Moderne und dynamische Designs sind so gestaltet, dass sich ein Nutzer leicht zurechtfindet und die Nutzeroberfläche möglichst einfach zu verstehen ist. Im besten Fall bereits in den ersten Sekunden. Gerade für Web- und Software-Applikationen hat sich bereits eine ganze Branche entwickelt, die sich nur damit auseinandersetzt diese Applikationen möglichst nutzerzentriert und intuitiv zu gestalten.

Die besagte Branche heißt UX-Design und ist noch immer ein Begriff, der vielen etablierten Unternehmen ein Fremdwort zu seien scheint. Alle Firmen sollten heutzutage diese Punkte in ihrem Mediendesign beachten, ansonsten wird man früher oder später höchst wahrscheinlich von der Konkurrenz überholt.  

Schaffe Empathie für deine Zielgruppe

Die besten Designer unterscheiden sich von durchschnittlichen Designern vor allem darin, dass sie wirklich fundiert ihre Zielgruppe verstehen und ein herausragendes Empathie-Verständnis vorweisen können.

Das ästhetischste Design ist nur wenig erfolgreich, wenn sich die konkrete Zielgruppe damit nicht angesprochen fühlt. Designe also nicht mit einer subjektiven Meinung und stelle keine unbelegten Thesen auf über Design-Präferenzen deiner Zielgruppe. Stattdessen solltest du Daten und Feedback sammeln z.B. in Form von Umfragen, um objektiv evaluieren zu können, ob deine Zielgruppe das gewählte Design tatsächlich ansprechend findet. 

Das international vorreitende Design- & Innovationsunternehmen aus dem Silicon Valley (Palo Alto) IDEO legt ebenfalls großen Wert auf die zielgruppengerechte Deisgn-Sprache. Die Firma verwendet insbesondere Methoden des Human-centered Designs. 

Nicht nur im Design, auch in den Marketing-Prozessen spielt das Verständnis der emotionalen und demografischen Merkmale deiner Zielgruppe eine entscheidende Rolle. Kennt man die Pain Points, Wünsche, Ziele und Sprache seiner Zielgruppe sehr genau, kann man entsprechend die Kommunikationsmaßnahmen darauf abstimmen – sowohl textuell im Marketing als auch visuell im Mediendesign. 

Nicht umsonst ist heutzutage auch das strukturierte „Test and Learn“ Verfahren des Growth Hackings so populär und erfolgreich wie nie zuvor. Firmen stellen fundierte und priorisierte Thesen über ihre Zielgruppe auf und testen diese, um den Wert für den Kunden bestmöglich zu erhöhen und das Produkt so passend wie möglich für die Zielgruppe zu gestalten. Es geht weniger darum ein perfektes Produkt oder eine perfekte Webseite zu veröffentlichen, stattdessen sollte diese kontinuierlich getestet und verbessert werden, um diese langfristig immer nutzerfreundlicher, ansprechender und somit für Endkunden wertvoller zu gestalten. 

Fazit

In einer Zeit in der nichts stetig ist, außer dem Wandel, sollten diese Trends nicht nur beachtet sondern auch umgesetzt werden. Ist dies nicht der Fall verliert man schnell den Anschluss, denn immer mehr junge Unternehmen und Start-ups arbeiten jeden Tag hart daran mit modernen und intuitiven Designs bestehende Märkte disruptiv zu erobern.  

Solltest du noch Fragen rund um das Thema eines modernen Mediendesigns deiner Firma haben, kannst du gerne ein unverbindliches Beratungsgespräch mit einem unserer Design-Experten vereinbaren, um konkrete & individuelle Tipps zu erhalten. 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KONTAKTIERE UNS

Der Moment ist jetzt, nutze deine Chance.

Kontaktiere uns für ein kostenloses Gespräch.

Kreativagentur - Split Marketing O.G. GmbH

KONTAKT

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Designed by SPLIT