Navigation

Büro

Landsberg am Lech

Eichenstraße 1
86899 Landsberg am Lech

+49 (0) 1590 6475 567

info@split-marketing.com

6 Gründe für ein dynamisches Design deiner Firma, um langfristig Kunden zu binden

von | Apr 19, 2021 | Design

Design und Firma sind zwei Worte, die man in Verbindung meist unter dem Namen Corporate Identity oder Styleguide hört. Jedoch ist ein gelungenes Firmendesign viel mehr als nur ein Corporate Identity Konzept, das oft ausgelagert wird an Agenturen. Es verkörpert die Sprache deines Unternehmens, die Art, wie du Dinge siehst und verstehst und was deine Zielgruppe mit deinem Unternehmen assoziiert – sowohl bewusst als auch unbewusst.

In diesem Artikel erfährst du die 6 wichtigsten Gründe, warum die Erstellung eines gelungenen und einheitlichen Designs für deine Firma ein entscheidender Erfolgsfaktor ist – egal ob du vorrangig online oder offline tätig bist, B2B oder B2C. Diese Grundpfeiler des Designs sollten auf standfestem Grund stehen, um deine Firma erfolgreich darauf aufbauen zu können. Wichtig ist in dem sich ständig ändernden Markt vor allem visuell herauszustechen und sich als Firma bzw. Marke ein visuelles Alleinstellungsmerkmal zu schaffen. Hierzu können beispielsweise Typographie, Farben, Formen und weitere Gestaltungselemente genutzt werden. Nicht vergessen werden sollten hierbei insbesondere Transparenz, Kontinuität und die Bekanntheit deiner Marke.

Kommen wir nun schließlich zu den 6 Gründen, warum du als Firma ein dynamisches Design-Konzept implementieren solltest.

Vorweg: Kunden erwarten zukünftig mehr und mehr ein intuitives und nutzerzentriertes Design-Erlebnis. Die Anforderungen an gelungene Designs steigen stetig an. Bereits heute zählt sowohl im Web ein gelungenes UX-Design als auch eine ansprechende Design-Gestaltung vor Ort in deinem Ladengeschäft als selbstverständlich für Kunden.

 

Grund 1: “Design matters because it affects us emotionally.”

Die Forschung in den Natur- und Sozialwissenschaften sowie Studien über die geistige Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden des Menschen zeigen, dass Umgebungen in denen wir uns in der richtigen Stimmung befinden drei miteinander zusammenhängende Punkte aufweisen.

Diese drei wichtigen Grundregeln, die auch du bei der Umsetzung deines individuellen Designs beachten solltest, sind leicht zu erkennen durch den gleichen Anfangsbuchstaben C:

  • Comfort
  • Communicate
  • Coordinate

Comfort (Komfort)
Schaffe eine vertraute und komfortable Umgebung für deine Nutzer/ Kunden/ Webseiten-Besucher oder auch Ladenbesucher vor Ort. Deine Zielgruppe sollte sich wohlfühlen und ein Gefühl von Sicherheit haben. Die Werte, die du kommunizieren möchtest, sollten sich bestenfalls in deinem Design widerspiegeln.

Communicate (Kommunizieren)
Kommuniziere Nachrichten an deine Kunden/ User, die deren Selbstwertgefühl steigern. Zeige, dass du als Firma den Beitrag, den jeder einzelne Kunde zum Erfolg dessen leistet, schätzt. Ermögliche eine leichte und klar erkennbare Kontaktaufnahme, sodass du immer in Reichweite und somit für deine Zielgruppe greifbar bist. Auf deiner Firmenwebsite könnte dies mit professionellen Team-Bildern untermauert werden. So schaffst du bei der Kontaktaufnahme ebenfalls eine persönliche Note, die den Austausch für deine Zielgruppe vertrauter macht.

Coordinate (Koordinieren)
Unterstütze anstehende Aufgaben. Egal ob es darum geht auf der Kontaktseite deiner Firmenwebsite mit einem Satz wie “Nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf” noch einmal textuell hierauf hinzuweisen oder ob es sich um eine direkte Unterstützung handelt. Menschen möchten geführt werden. Dies solltest du auch in deine Design-Überlegungen miteinbeziehen. Gleiches gilt offline, beispielsweise in deinem Ladengeschäft vor Ort.

 

Grund 2: Starkes Design deiner Firma = Starkes Kundenvertrauen

Der erste Eindruck zählt. Sorge also dafür, dass er gut ist. Vor allem im Webdesign spielt dieser Punkt eine entscheidende Rolle. Du kennst das sicherlich: Du besuchst einen Online-Shop und findest dich kaum zurecht. Noch immer gibt es unzählige Shops bei denen man das richtige Produkte nicht findet, keine Kontaktdaten zu sehen sind und auch weitere Designelemente eher skeptisch machen als Vertrauen aufzubauen.
Gerade im Online-Bereich geht es eben genau darum: Menschen, die dich und dein Unternehmen noch nicht kennen, genügend Informationen und Inhalte an die Hand zu geben, um Transparenz, Ehrlichkeit, Professionalität und somit schließlich Vertrauen aufzuzeigen und aufzubauen.
Eine Studie belegt, dass schlecht designte Webseiten oft nicht gelesen werden, weniger Vertrauen aufbauen oder generell weniger besucht werden.

Stelle sicher, dass dein Design für deine Zielgruppe ansprechend ist. Designe nicht für die Allgemeinheit sondern vielmehr für deine höchst individuelle Kundengruppe.

Ein gutes Design hilft dabei Social Proof aufzubauen. Unzählige Studien, wie beispielsweise die Analyse von 34 Millionen Artikeln von Quintly zeigen, dass Inhalte in sozialen Netzwerken wie Facebook mit Video durchschnittlich bis zu 38% mehr Interaktionen im Vergleich zu Foto-Posts aufweisen. Vergleicht man nun Foto-Posts noch einmal mit Link-Posts nimmt die Zahl der Interaktionen um weitere 72% ab. Achte also auch bei den Social-Media Posts deiner Firma auf zukunftsweisende Medien sowie ein aussagekräftiges Design.

 

Grund 3: Kundenerwartung, Customer Experience und die Verpackung

Sicher kennst du den Spruch “Das Auge isst mit”. Gerade im Lebensmittelmarkt wird enorm viel Aufwand in die hochwertige visuelle Darstellung der Lebensmittel gesteckt. In den meisten Fällen gehen die großen Marken so weit, dass man es schon fast als “realitätsfern” bezeichnen könnte wie extrem ansprechend manche Lebensmittel-Designs aussehen. Oder hast du es schon einmal geschafft, dein Essen so aussehen zu lassen wie auf der Verpackung? Doch wie machst du ein Produkt, das man visuell im Regal gar nicht sehen kann attraktiv?
Durch die clever designte Verpackung. Eine ganze Branche beschäftigt sich mit diesem Thema. An dieser Stelle ist es jedoch wichtig nachzuvollziehen, welche wichtige Rolle hier ebenfalls wieder das Design spielt. Studien belegen (z. B. von Gladwell), dass fundamentale Entscheidungen im Design hier einen enormen Unterschied machen können. Wer kauft schon ein Produkt, das äußerlich nicht ansprechend ist?

dynamisches Design firma - verpackung

 

Grund 4: Design durchbricht den Status quo und lässt dich als Firma aus der Masse herausstechen

Gekonntes Design sorgt für den sogenannten “Aha-Moment”. Und in einer reizüberfluteten Welt solltest du dafür sorgen, dass deine Firma das Marketingbudget dazu nutzt viele dieser Aha-Momente kombiniert mit funktionierenden Werbestrategien zu vereinen. So stichst du aus der Masse heraus und bleibst in Erinnerung. Die Mundpropaganda steigt, da über dich und dein einzigartiges Design geredet wird.
Ein konsistentes Design über alle Kanäle hinweg, häufig definiert in einem Styleguide bzw. einer Corporate Identity, legt hierzu den Grundstein.
Kommuniziere deine Markenwerte visuell. Bei Sportmarken wie Nike oder Adidas erkennt man anhand der unternehmerischen Bildsprache sehr schnell welche Unternehmenswerte damit kommuniziert werden sollen.

Auf unserer Webseite wurden bewusst extravagante und kreative Stilelemente genutzt, um unser USP des ausgefallenen Designs auch in unserem Webdesign als Kreativagentur widerzuspiegeln. Auf unserer Philosophie-Seite wurde daher beispielsweise das folgende Stilelement gewählt.

Design Firma für KMU und Online-Shops

Grund 5: Design macht deine Marke und Firma unvergesslich

Denke einmal an Apple. Was schätzt du, was die Marke so besonders macht? Richtig. I n erster Linie das Branding von Apple. Schaut man jedoch einen Schritt weiter, lässt sich schnell erkennen, dass vor allem das elegante Design der Marke Apple zum Erfolg verholfen hat.

Steven Bradley sagte bereits:
“Human beings have an attractiveness bias; we perceive beautiful things as being better, regardless of whether they actually are better. All else being equal, we prefer beautiful things, and we believe beautiful things function better. As in nature, function can follow form.”

Dein Design kann also die letzte entscheidende Anlaufstelle sein, wenn es darum geht, dass Verbraucher entscheiden, ob sie dein Produkt oder das eines Wettbewerbers kaufen werden. Achte im gesamten Kaufprozess auf ein konsistentes Firmendesign, das auch die intuitive Funktionalität nicht außer Acht lässt.

 

Grund 6: Design ist deutlich mehr als nur gutes Aussehen

 

“Design is not just what it looks like and feels like.
Design is how it works.”
Steve Jobs, Co-Founder Apple

Ein allzu häufiges Missverständnis über Design und Designer ist, dass es hierbei nur darum geht wie ein Produkt, eine Kommunikation, ein Bild o. Ä. aussieht. In Wirklichkeit betrachtet ein guter Designer das Aussehen als zweitrangig gegenüber der Funktion.

Typografie, Farben, Bilder und Hierarchie sind Ressourcen, denen sich ein Grafikdesigner bedient, um Informationen, Werte und Gründe auf eine effektive Art und Weise zu kommunizieren. Gerade im Bereich UX-Design geht der Fokus hin zu mehr Benutzerfreundlichkeit, intuitiver Bedienung und möglichst konsistenter Designelemente. Diese Faktoren spielen allgemein eine immer wichtigere Rolle im Entscheidungsprozess von Design-Entscheidungen. Gutes Landingpage-Design beispielsweise führt Nutzer unterbewusst mit visuellen Elementen hin zum CTA (Call-to-Action), was in vielen Fällen die Conversion erhöht. Spezifische Designelemente im E-Commerce, z. B. eine Progress bar (ein Fortschrittsbalken) im Check-out Prozess kann große Unterschiede bei der Conversion erzeugen. Alles in allem ist Design eine gute Geschäftsentscheidung, da eine Investition in modernes Design – richtig umgesetzt – einen positiven ROI hat.

Bleiben wir am Beispiel unserer Agentur-Website. Die Startseite wurde ganz bewusst in einem minimalistisch ausgefallenen, aber dennoch performance-optimierten Stil aufgebaut. In der Regel sieht die Augenbewegung eines Webseite-Besuchers ähnlich wie die Form des Buchstaben F aus. Zuerst wird der obere Teil gescanned, dann die Mitte und tendenziell liegt der Fokus am linken Bildrand.

Mit Hintergrundwissen dieses allgemeinen User-Verhalten im Web und der Auswertung der Website-Daten wurde bewusst ein Button („Zum Termin“) am oberen rechten Bildrand eingefügt und zusätzlich in der Mitte der Webseite. Gleich unterhalb dem Text, der dem Webseite-Besucher vermittelt welches Problem die Webseite für ihn lösen kann.

Design Firma - SPLIT Marketing O.G. GmbH

Stempel also Design nicht als eine rein ästhetische Schönheitsbehandlung ab, sondern lass hierdurch deine Inhalte professionell, konsistent und verlockend aussehen. Du wirst erkennen, dass gutes Design in der Realität ein deutlich tieferes Thema ist als “nur” gutes Aussehen.

 

Beginne mit der Umsetzung eines gelungenen Designs für deine Firma

Bist du bereit dein Unternehmen bzw. deine Produkte mit einem professionellen und ansprechenden Design zu vermarkten? Falls du dir noch nicht sicher bist, wie ein gelungenes Design optimal für deine Firma nutzbar ist, vereinbare gerne ein kostenfreies und unverbindliches Beratungsgespräch mit einem unserer Top Design-Experten. Wir sind bemüht dir bestmöglich weiterzuhelfen.

1 Kommentar

  1. Ein sehr spannender Beitrag.

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Aesthetic-Usability Effect - Ästhetische Benutzerfreundlichkeit optimieren - […] Gefühl der Loyalität. Kunden haben mehr Verständnis für etwaige Fehler oder Ausfälle, wenn ein Design ästhetisch und modern gestaltet…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KONTAKTIERE UNS

Der Moment ist jetzt, nutze deine Chance.

Kontaktiere uns für ein kostenloses Gespräch.

Kreativagentur - Split Marketing O.G. GmbH

KONTAKT

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Designed by SPLIT